Into the Web

Into the Web war eines der spannendsten und lehrreichsten Projekte in meiner Studienlaufbahn im Masterstudium Webwissenschaften.

Ziel dieser Lehrveranstaltung war es eine Ausgabe von dem Magazin „Into the Web“ zu gestalten. Hierfür durften sich alle Studierende in dieser Lehrveranstaltung einen Bereich bzw. eine Tätigkeit aussuchen, um diese Aufgabe zu meistern. Ich entschied mich für den Bereich Chefredaktion. Durch diese Aufgabe erhielt ich einen umfassenden und tiefen Einblick in die vielfältigen Felder des Projektmanagements. Außerdem zählten zu meinen weiteren Aufgaben das Verfassen eines Artikels, sowie die Suche nach Sponsoren für das Release-Event.

Meinen Artikel habe ich gemeinsam mit einer Studienkollegin zum Thema: „Frag doch die Community“ verfasst. Wir testeten im Rahmen unseres Beitrags die App „swell“. Diese App soll ihren Usern dabei helfen leichter Entscheidungen zu treffen. Insgesamt haben wir sechs Tage lang nach den Entscheidungen der Online Community gelebt. Unser Selbstversuch startete zu Beginn des Sommers. Gleich in der ersten Woche verzichteten wir auf das Auto, was für mich als „Stadtmensch“ keine allzu große Herausforderung war. In den darauffolgenden Wochen wurde dann noch einige Tage auf Internet, Fleisch und Smartphone und Gott sei Dank nicht auf das Duschen bei einem Festival verzichtet. Außerdem waren wir in dieser Zeit auch sehr sportlich unterwegs.

Als Fazit lässt sich nach unserem Selbstversuch sagen, dass es grundsätzlich eine spannende Erfahrung mit einigen Herausforderungen für uns war. Einerseits mussten wir sicher einen Teil unserer Selbstkontrolle aufgeben, andererseits mussten wir aufgrund der Entscheidungen der Community sicherlich öfters unseren „inneren Schweinehund“ überwinden.